Ein Künstler mit vielen Talenten

Prominenter Besuch in der Kunsthandlung und Galerie Pitz in Stolberg-Breinig: Bei einer Ausstellung mit Werken des Berliner Schlager- und Pop-Musikers Frank Zander gab sich der Meister selbst die Ehre. Inhaber Ludwig Pitz und der Europaabgeordnete Arndt Kohn, der die Schirmherrschaft der Ausstellung übernommen hatte, freuten sich über den Besuch, der extra aus Berlin angereist war.

Frank Zander, der Sänger mit der mit der berühmten Reibeisenstimme, hat viele Talente: Neben der Musik moderierte der heute 76-Jährige in seiner langen Karriere auch verschiedene Fernsehsendungen und übernahm kleinere Schauspielrollen unter anderem im „Tatort“. Unvergessen ist seine Version des „Ententanzes“ von 1981, wofür er eine Goldene Schallplatte erhielt.

Weniger bekannt ist dagegen Frank Zanders` Interesse für die Kunst: Bevor er sich der Musik widmete, absolvierte er in jungen Jahren zunächst eine Ausbildung als Grafiker. Heute fertigt der Berliner Künstler mit Leidenschaft mal humorvolle, mal nachdenkliche Acryl- und Ölbilder. Seine farbenfrohen Werke sind nun bis zum 23. September in der Galerie Pitz (Wilhelm-Pitz-Str. 15, Stolberg-Breinig) zu sehen.

Arndt Kohn hob bei Zanders Besuch in Breinig dessen ehrenwertes soziales Engagement hervor: Bereits seit vielen Jahren organisiert Frank Zanders Weihnachtsessen für Obdachlose in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.